Lesen

  • 2

    Übermorgen ist es soweit!

    Widerständige Kunstaneignung von „Erdgebornen aus Finsternis und Sklaverei“
    Ein Essay von Reiner Diederich

  • 6

    Nur noch sechs Tage bis zum Ereignis in Rostock

    Peter Weiss‘ Schreibprozess: Vorlesen als „Praxistest“
    jW-Interview mit Jürgen Schutte
  • 11

    Nur noch 11 Tage bis zur „Ästhetik“-Dauerlesung

    Detlef Siegfried: „Ohne das geistige Geländer kanonisierter Geschichtserzählungen“
  • 19

    Nur noch 19 Tage bis zur Stafettenlesung

    Manfred Haiduk zur Genese der „Berliner Ausgabe“ der „Ästhetik des Widerstands“ in der…

  • 34

    Noch 34 Tage und Nächte bis zur Marathon-Lesung der „Ästhetik“

    „Das Argument“-Schwerpunkt zu Peter Weiss: Bedingungen eines glückenden Sozialismus
  • 59

    Zur Ästhetik des Widerstands

    Eine Intervention von Roger Behrens

  • 76

    Peter Weiss und Hans Coppi

    Das August-Bebel-Institut (ABI) hat den Coppis und ihrem Sohn Hans gestern eine wunderbare Veranstaltung gewidmet….

  • quote
    82
    Zitat Nr. 9
  • quote
    87
    Zitat Nr. 8
  • 97

    Peter Weiss, Schweden und die Beatles

    Am 2.August gab es eine wirklich tolle Veranstaltung – „Peter Weiss in Schweden“ im…

  • Die Peter-Weiss-Stafettenlesung-Video-Box unterwegs

    Vorgeschmack auf die Marathonlesung zum 100. Geburtstag von Peter Weiss in einer literarischen Wahlkabine

  • quote
    Zitat Nr. 6

    „Untrennbar von der ökonomischen Begünstigung war die Überlegenheit des Wissens. Zum Besitz gehörte der Geiz, und die Bevorteilten versuchten, den Unbemittelten den Weg zur Bildung so lange wie möglich zu verwehren. Ehe wir uns Einblick in die Verhältnisse verschafft und grundlegende Kenntnisse gewonnen hatten, konnten die Privilegien der Herrschenden nicht aufgehoben werden. Immer wieder wurden wir zurückgeworfen, weil unser Vermögen des Denkens, des Kombinierens und Folgerns noch nicht genügend entwickelt war. Der Beginn einer Veränderung dieses Zustands lag in der Einsicht, daß sich die Hauptkraft der oberen Klassen gegen unsern Wissensdrang richtete. Seitdem war es das Wichtigste, uns eine Schulung zu erobern, eine Fertigkeit auf jedem Gebiet des Forschens, unter der Verwendung aller Mittel, der Verschlagenheit und der Selbstüberwindung. Unser Studieren war von Anfang an Auflehnung. Wir sammelten Material zu unserer Verteidigung und zur Vorbereitung einer Eroberung.“

    (Suhrkamp-Ausgabe in einem Band, Frankfurt am Main 1983, Band 1, S. 53)

  • Das Projekt

    Um was geht es?

    Reclaim Widerstand?

    Wozu soll das gut sein?

    Was ist der Plan?

  • Über Peter Weiss

  • Was ist eine Stafettenlesung ?

  • Über uns

  • Ablauf