91

91
August 12, 2016 fritz
Nur noch 91 Mal schlafen bis zur Stafettenlesung
PWFilmstillSchmidtFilm

Ein Treffen der Gruppe 47, an dem Peter Weiss teilnahm: Screenshot aus Oliver Schwehms Dokumentarfilm „Mein HERZ gehört dem KOPF“ über Arno Schmidt

Peter Weiss im Vorüberschwenk

Sie kennen das sicher: Sowie man sich mit etwas Bestimmtem etwas intensiver befasst, begegnet es einem andauernd und überall. Ähnlich geht es mir mit Peter Weiss. Natürlich schon seines 100. Geburtstages wegen wird landauf, landab an den großen Künstler, Dramatiker und Autor erinnert. Aber auch jenseits davon: Neulich schaute ich mir den wunderbaren Dokumentarfilm „Mein HERZ gehört dem KOPF“ über den nicht minder verehrungswürdigen Großmeister Arno Schmidt an, der vorvergangenes Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Und als es in dem Film von Oliver Schwehm um die umstrittene „Gruppe 47“ ging, ist bei einem Kameraschwenk über ein Treffen der illustren Nachkriegsschriftsteller Peter Weiss, der Mitglied der Gruppe war, zu sehen. Arno Schmidt hatte für die Gruppe nur Abfälliges übrig und hielt sich fern, da er „sich schlecht als literarisches Mannequin“ eigne. Und er fragte hämisch: „Muss man bei der Gruppe 47 auch singen oder braucht man nur nackt vorzulesen?“ Welche Probleme Peter Weiss bei der Gruppe hatte, erfahren Sie im Laufe des weiteren Countdowns.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.